Dienstag, 27. Januar 2015

ANNY Nail Care - Topcoat - Basecoat & more!

Für NailJunkies sind Pflegeprodukte, die unsere Fingernägel pflegen und schützen sehr wichtig.

Nun gibt es von sehr vielen Herstellern eine Riesenauswahl an solchen Produkten, die Qual der Wahl ist hoch. Ich habe nur einige feste Produkte, die ich regelmäßig nachkaufe, ansonsten wechsle ich gerne durch und probiere immer wieder mal etwas Neues aus.

Heute möchte ich euch einige Nagelpflegeprodukte der Marke ANNY vorstellen, die ich über einen langen Zeitraum intensiv verwendet habe um mir ein aussagekräftiges Urteil darüber bilden zu können. Speziell in dieser Produktreihe bringt ein kurzer Text nicht wirklich etwas.


Im Übersichtsbild seht ihr auch eine Mineral-Keramik Nagelfeile und einen Keratin Pflegestift

Die Nagelfeile verwende ich mittlerweile nicht mehr, da ich komplett auf Glasfeilen umgestiegen bin. Das Feilen klappt auch mit der Keramikfeile ganz gut, aber die Nagelspitzen werden für mein Gefühl mit einer guten Glasfeile doch besser und feiner versiegelt. Zudem hält die Glasfeile länger durch.

Der Keratin Power-to-go Pflegestift soll gestressten und spröden Fingernägeln eine Hilfe sein. Ich habe diesen Stift regelmäßig benutzt, wenn ich Nagellackfreie Tage hatte. Meine Nägel sind aber nicht allzu spröde, deswegen kann ich zu der Wirkung nicht viel sagen. Positiv ist die einfache Anwendung für zwischendurch ohne großen Aufwand. Der Stift kostet original ca. € 10,00, bei Douglas.AT ist er noch im SALE für knapp € 6,00 gelistet, es dürfte also ein Auslaufprodukt sein.


ANNY Quick Dry Topcoat - 940
Schnelltrocknend ist die Devise bei mir. Wenn ich an früher denke, was haben wir Zeit für das Trocknen des Nagellackes verschwendet! Dieser Topcoat trocknet den Farblack in einer relativ kurzen Zeit an, aber unter schnell verstehe ich etwas anderes. Zudem muss der Farblack schon recht gut angetrocknet sein, bevor man den Topcoat darüber lackiert. Im Gegensatz zu anderen Schnelltrocknern empfinde ich das als zeitlichen Nachteil. Der Glanz ist aber sehr schön und der Topcoat versiegelt gut, damit die Maniküre länger durchhält. Der Lack hat einen großen Vorteil gegenüber anderer Schnelltrockner. Er dickt nach längerer Zeit nicht ein und ist frei von Formaldehyd!

Für mich kein Nachkaufprodukt. | Preis: € 9,99 / 15 ml




ANNY  Basecoat - 910
Dieser Basecoat ist transparent, lasst euch von der orangen Farbe nicht täuschen. Der Lack gleicht feine Rillen im Nagelbett aus, soll vor Verfärbungen schützen, und den Nägeln mit Vitamin E und Mineralien Feuchtigkeit spenden. Diesen Basecoat befinde ich für sehr gut. Ich wende Basecoat im Wechsel an, 1 Woche normaler Unterlack, 1 Woche Nagelhärter als Unterlack. Das hält meine Nägel stabil. In der Nagelhärter freien Phase dürfen somit unterschiedliche Basecoats an meine Nägel ran. Diesen von ANNY verwende ich schon seit ca. 4 Monaten, und die Flasche ist noch immer nicht leer. Die Ergiebigkeit ist groß und der Lack trocknet auch schnell an, damit man den Farblack darüber lackieren kann. Bisher hat er sich mit allen Farblacken gut vertragen, ohne Bläschen zu produzieren.

Diesen Basecoat werde ich nachkaufen. Preis: € 9,99 / 15 ml




ANNY Super Gloss Gel - 955
Ein interessantes Produkt, zwar nicht sehr schnelltrocknend, aber dieser Lack gibt dem Finish einen enormen Glanz. Durch die gelartige und somit dickere Textur eignet er sich hervorragend um üppige Glitterlacke zu versiegeln. Ein leichter Volume-Effekt ist ebenfalls zu bemerken. Bei ungefähr der Hälfte der Flasche beginnt das Gloss Gel hauchdünne Fäden zu ziehen, wenn man den Pinsel aus der Flasche zieht. Das sieht man aber auf den Fingernägeln nicht. Bläschenbildung hatte ich damit keine. Aber der Farblack sollte schon gut angetrocknet sein, bevor das Super Gloss Gel zum Einsatz kommt.
Werde ich vermutlich nicht nachkaufen, da mein Seche Vite Fast Dry mein Favorit ist. 

Preis: € 12,99 / 15 ml




ANNY Cuticle-Off Effective Gel - 970
Als ich ein solches Produkt das allererste Mal verwendet habe, ging ich davon aus, dass es überschüssige Nagelhaut ratzfatz und einfach entfernt. Nun, so einfach ist es nicht, aber durchaus hilfreich. Das nach Honig duftende Gel wird auf die Nagelhaut mit der Pipette aufgetragen, ich lasse es meist ca. 10 min einwirken und schiebe in dieser Zeit die Nagelhaut mit einem Hufstäbchen sanft zurück. Danach rubble ich die Nagelhaut mit einem Frotteetuch rückwärts ab und wasche meine Hände gut, da das Produkt Alkali enthält. Die Haut rund um die Nägel ist nach der Behandlung sehr weich. Die Ergiebigkeit ist groß, damit kommt man einige Monate locker aus.

Werde ich nachkaufen. Preis: € 9,99 / 15 ml




ANNY Calcium Nail Attack - 943
Dieser Unterlack kräftigt dünne und weiche Fingernägel und unterstützt ein gesundes Nagelwachstum, sagt ANNY.  Diese Aussage kann ich, ausgehend von meinen Fingernägeln teils bestätigen, ich weiß aber nicht wie sich der Effekt bei sehr weichen Fingernägeln auswirkt. Ich habe aber bemerkt, dass sich meine Fingernägel noch stabiler anfühlen, wenn ich diesen Lack aufgetragen habe, zudem bildet er ein schönes, dezent-milchiges Glanzfinish. So kann man den Lack auch einfach solo im Alltag tragen, für den gepflegten Look. Achja, der Lack trocknet sehr rasch.

Werde ich nachkaufen. Preis: € 9,99 / 15 ml



Alles in allem bin ich von der ANNY Nail Care Reihe positiv angetan. Außerdem mag ich die Flaschenform von ANNY sehr,

Verfügbarkeit: Die ANNY Produktreihe habe ich bisher nur bei Douglas gesehen. Vielleicht habt ihr Tipps zu weiteren Verkaufsstellen?

In einem älteren Beitrag von mir findet ihr 2 meiner bevorzugten, sehr schnelltrocknenden Topcoats in ausführlicher Review.


Weiterführende Links
ANNY Herstellerseite
Review zu Calcium Nail Attack bei Pinkmelon, dort seht ihr das Finish auf den Nägeln.



Freitag, 16. Januar 2015

MAC Everything that Glitters vs Butter London The Black Knight!

Heute möchte ich euch diese beiden Glitterlacke im direkten Vergleich zeigen.




The Black Knight von Butter London habe ich vor einigen Jahren in einem 3er-Setangebot gekauft, in dem sich noch zwei weitere Glitterlacke befanden. Everything that Glitters gab es im Jahr 2012 in der MAC Glamour Daze LE. Ich weiß heute nicht mehr genau, welchen Lack ich zuerst gekauft habe, Tatsache ist jedoch, dass ich mir einen der beiden hätte ersparen können, denn sie sind sich in Finish und Textur nicht nur ähnlich, aber seht selbst.





Ich habe nur MAC Everything that Glitters lackiert, denn auf den Fingernägeln hätte man noch weniger einen Unterschied zu Butter London erkannt. Die Basis dieser Lacke ist schwarz, leicht transparent, darin befinden sich pink-türkis-grüne und feine goldene Glitterpünktchen. Es werden, sofern man solo lackiert, mindestens zwei Schichten benötigt. Ich habe hier einen schwarzen Cremelack von OPI als Basis verwendet und zwei dünne Schichten Everything that Glitters darüber lackiert. Ohne Topcoat wird das Finish nicht sonderlich glänzend, daher habe ich mit Seche Vite Fast Dry versiegelt.







Just for fun habe ich über MAC Everything that Glitters noch Glitzerlacke aus der ORLY Holiday Sparkle Kollektion darüber lackiert.


In Anbetracht dessen, dass nach dem Jahr 2012 immer mehr Glitzerlacke von vielen Herstellern in den unterschiedlichsten Variationen auf den Markt kamen, sind die gezeigten Lacke von MAC und Butter London nicht einzigartig oder gar besonders selten. Hübsch anzusehen, ja, aber ich würde diese heute nicht mehr zu den Preisen kaufen.

Verfügbarkeit
MAC Everything that Glitters findet sich manchmal noch auf Ebay oder in diversen Tauschforen. Butter London The Black Knight habe ich bei Douglas.AT im Onlineshop heute gesehen. Dort kostet der Lack € 18,95 für 11 ml.



Sonntag, 11. Januar 2015

Casual AMU mit Catrice - komfortabel im Alltag!

Nach langer Zeit möchte ich hier wieder einmal ein kleines Augenmakeup zeigen, das ich gerne im Alltag schminke. Ganz simpel mit zwei Lidschattenfarben, Mascara, heller Kajalstift, Augenbrauenstift, fertig.




Die Velvet Matt Lidschatten Monos von Catrice haben es mir sehr angetan, Abgesehen vom günstigen Preis, sind diese Lidschatten, die bisher in sechs Farben erhältlich sind, sehr gut pigmentiert, seidig weich und lassen sich mit einem fluffigen Pinsel leicht verblenden. Ich muss mir davon unbedingt noch weitere Farben kaufen. Das einzige Manko, welches mehrfach auf vielen Blogs erwähnt wird, ist die zu lose Pressung. Bei einigen Bloggerinnen gab es Brüche oder gar total zerbröselte Lidschatten durch den Transport. Meine beiden Exemplare blieben beim Kauf und Heimtransport unversehrt, jedoch zeigen beide Lidschatten auch bei mir mittlerweile kleine Risse im Pfännchen. Das mindert für mich aber nicht den Kaufanreiz.

Das Finish ist nicht ganz matt, ein sanfter seidiger Schimmer verbleibt, aber dieser wirkt sehr dezent am Auge. Nr.10 Vanillaty Fair, ein cremiger Vanilleton  eignet sich gut als Highlighter, für den Augeninnenwinkel, oder als zart samtige Brise für das gesamte Augenlid. Aufgetragen erinnert mich diese Farbe an das gute, alte MAC Vanilla Pigment.




Die Nr. 40 Al Burgundy zeigt sich im Döschen in einem kräftigen Burgunder, ein Farbton, der allseits sehr beliebt für Lidschatten ist. Ich will nicht groß rummeckern, aber leider zeigt sich dieses Burgunder am Auge nicht mehr so stark, wie man anhand der Farbe im Döschen vermuten mag. Beim Verblenden entsteht ein warmer, bräunlich-roter Farbton, auch hübsch, aber nicht astrein dieses Burgunderrot, das ich erwartet habe. Fakt ist jedoch, dass diese Farbe sehr, sehr gut pigmentiert ist, und es genügt mit dem Lidschattenpinsel die Farbe leicht anzustupsen, und diese Schicht für Schicht auf dem Lid aufzubauen. 












Verwendete Produkte:
  • Catrice Velvet Matt Lidschatten | 10 - Vanillaty Fair
  • Catrice Velvet Matt Lidschatten | 40 - Al Burgundy
  • Catrice Eye Brow Stylist | Nr. 20 - Date With Ash-ton
  • Chanel Kajalstift | Le Blanc (alternativ verwende ich in dieser Kombi auch den Alverde Eyeliner in pearly white, der nicht ganz so weiß ist, wie der Kajalstift von Chanel.)
  • s.he stylezone Mascara False Lash Wonder in schwarz
Für ein schnelles, ausdrucksstarkes Augenmakeup sind diese wenigen Produkte einfach perfekt. Wünschenwert ist eine Überarbeitung der Lidschattenpressung, damit diese hübschen Stücke auch im Ganzen zuhause ankommen, über weitere Farben aus dieser Reihe würde ich mich sehr freuen.


Hersteller: Catrice Cosmetics
Preis: € 3,95 bei DM Österreich, BIPA und Müller.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...